„Wenn nichts mehr geht…“ – Traumafolge-Störungen bei Kindern und Jugendlichen

„Wenn nichts mehr geht…“ – Traumafolge-Störungen bei Kindern und Jugendlichen

→ Kurs-Nr. 327/21

Wann:
06./07.10.2021

 

Anmeldefrist: 23.08.2021

 

Uhrzeit:
10:00 – 17:00 Uhr (1. Tag),
09:00 – 16:00 Uhr (2. Tag)

 

Wo:
Willi-Michels-Bildungsstätte,
Hattingen

 

Kosten:
396,- € (inkl. Tagesverpflegung,
davon 372,- € reine Seminarkosten)
451,- € (inkl. Verpflegung/ Übernachtung)

 

Referent*in:
Katrin vom Hoff,
Martin Roggenkamp

 

max. Personen: 20

 

Inhouse: ja

Wer mit von traumatischen Erlebnissen betroffenen Kindern und Jugendlichen arbeitet, benötigt zunächst ein Verständnis für mögliche traumatisch wirkende Erfahrungen: Was ist ein psychisches Trauma und wie stellt es sich bei Kindern und Jugendlichen dar? Kinder reagieren häufig anders auf traumatisch wirkende Ereignisse als mit der bei Erwachsenen bekannten Symptom-Trias: Übererregung; Intrusion; Vermeidung. Im Kurs werden verschiedene Bereiche von u. U. traumatisch wirkenden Vernachlässigungs- und Gewalterfahrungen aufgezeigt, die zu Traumafolgestörungen führen können. Ebenso werden der Versuch eines psychotraumatologischen Symptom-Verstehens bei Kindern und Jugendlichen in der Folge von Vernachlässigungs- und Gewalterfahrungen sowie mögliche päd. Handlungsansätze verfolgt.

 

Zielgruppe
Päd. Fachkräfte (öffentliche/freie Jugendhilfe), Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen

 

Ziel

  • Sensibilisierung für mögliche Belastungsreaktionen von Kindern und Jugendlichen in der Folge traumatisch wirkender Erfahrungen
  • Verständnis einer möglichen Symptom-Bildung in Folge traumatisch wirkender Erfahrungen
  • Grundlagenkenntnisse trauma-orientierten päd. Handelns

 

Inhalte

  • Was ist ein psychisches Trauma?
  • Verlaufsmodell psychischer Traumatisierung
  • Allgemeine Stress-Theorie
  • Kurzer Exkurs – Neurobiologische Grundlagen von Traumatisierung
  • Einführung „Spezielle Psychotraumatologie – Kinder und Jugendliche“
  • Grundlagen eines psychotraumatologischen
  • Symptom-Verständnisses
  • Einführung – Trauma-Pädagogik

Online Anmeldung