Methoden im Umgang mit gewaltbereiten Kindern und Jugendlichen

Methoden im Umgang mit gewaltbereiten Kindern und Jugendlichen

→ Kurs-Nr. 300/21

Wann:
26./27.08.2021

 

Anmeldefrist: 25.07.2021

 

Uhrzeit:
10:00 – 17:00 Uhr (Tag 1)
09:00 – 16:00 Uhr (Tag 2)

 

Wo:
Intern. Ev. Tagungszentrum,
Wuppertal

 

Kosten:
325,- € (inkl. Tagesverpflegung,
davon 255,- € reine Seminarkosten)
416,-€ (inkl. Verpflegung/ Übernachtung)

 

Referent:
Stefan Henke

 

max. Personen: 15

 

Inhouse: ja

Wie können sowohl Kinder und Jugendliche als auch Pädagogen und Systeme so begleitet und gestärkt werden, damit sie dem Thema Gewalt in seinen vielseitigen Formen sicher und klar begegnen können? Ziel ist, das soziale Miteinander in KiTas, Schulen und Institutionen sowie im virtuellen und öffentlichen Raum zu fördern. Es gilt jedwede Form von Grenzverletzungen und Gewalt möglichst zu verhindern bzw. auf sie deeskalierend zu reagieren. Entscheidend hierfür sind neben unserer pädagogischen Grundhaltung- Stichworte sind Wertschätzung und achtsame Autorität-und dem Beziehungsaspekt die strukturellen Rahmenbedingungen sowie passende Handlungsstrategien, die Klienten und Fachleuten ein möglichst großes Maß an Autonomie und Sicherheit garantieren. Die unten aufgeführten Themen werden stets in einem Wechsel aus Praxis und Theorie vermittelt und erlebt, der Aufbau entspricht einer denkbaren Konzeption einer Beratung oder Gruppenarbeit.

 

Zielgruppe
Pädagogische Fachkräfte und Lehrer*innen

 

Ziel

  • Eine intensive Beschäftigung mit dem Thema Gewalt, dessen Ursachen, Formen und Folgen sowie die Reflexion der eigenen Wahrnehmungs- und Deutungsmuster in diesem Feld
  • Vermittlung von Standards für gewaltpräventive Strukturen und Konzepte
  • Sicherheit und Klarheit im Umgang mit Störungen und Gewalt

 

Inhalte

  • Definition und Abgrenzung der Begriffe Respekt/ Toleranz/Teamwork sowie Gewalt
  • Ursachen und Folgen für/ von Gewalt
  • Pädagogische Grundhaltung (systemisch bis konfrontativ)
  • Rahmenbedingungen: u.a. Mehr-Ebenen-Ansätze, Regeln, (verzögerte) Konsequenzen, Belohnungen…
  • ABC des Verhaltens
  • Kommunikationsprozesse und Möglichkeiten diese zu gestalten
  • Verlauf von Konflikten
  • Selbstbehauptung und Abgrenzung
  • Reaktion auf Provokation, Wut- Barometer, Kosten-Nutzen-Analyse
  • Schritte und Stufen der achtsamen Konfrontation, Techniken der Deeskalation
  • Vorstellung von Konzepten zu den Themen (Cyber-) Mobbing, Soziales-Kompetenz- und Anti- Gewalt-Training

Online Anmeldung