Fachtag – … aus Lügde lernen …?! am 20. und 21. März 2020 in Dortmund

Fachtag – … aus Lügde lernen …?! am 20. und 21. März 2020 in Dortmund

Im Fokus dieser Veranstaltung stehen die fachlichen Herausforderungen, die für den Kinderschutz aus dem Fall Lügde resultieren. Angesichts der erschütternden Vorfälle sexueller Gewalt an Kindern ist es die staatliche und gesellschaftliche Verantwortung, alles Erdenkliche zu tun, diese Rechtsverletzungen wahrzunehmen, aufzuarbeiten und angemessene Maßnahmen zum Kinderschutz zu ergreifen.

Die bisher veröffentlichten Informationen zu dem vielfachen sexuellen Missbrauch und den Misshandlungen von Kindern in Lügde und anderswo zeigen, dass bei einer großen Anzahl von Kindern die Rechte auf Schutz und Unversehrtheit über einen langen Zeitraum verletzt worden sind. Trotz zahlreicher Hinweise auf das Missbrauchsgeschehen in der Vergangenheit, ist das Verhalten der zuständigen und beteiligten Organisationen von eklatanten Fehlentscheidungen und unangemessenen Vorgehensweisen gekennzeichnet. Soll also zukünftig das Kindeswohl im Mittelpunkt stehen, bedeutet dies für die beteiligten Professionen zu lernen.

Die Veranstaltung regt in diesem Sinne einen interdisziplinären, multiperspektivischen und bundesländerübergreifenden Diskurs an, um Politik, Wissenschaft und Praxis miteinander ins Gespräch kommen zu lassen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer und dem Programm

Die Anmeldung zum Fachtag erfolgt ausschließlich über die BiS Akademie bis einschließlich 26.02.2020.